„Mangel an pädagogischem Personal kein Wunder“

Die Teilpersonalversammlung der Erzieher*innen und Betreuer*innen der Region Pankow war mit 250 Kolleginnen und Kollegen sehr gut besucht. Es wurde eine Resolution mit Forderungen an den Senat beschlossen.

Auf der Versammlung verlas der Kollege Voß, koordinierender Erzieher der Grundschule am Falkplatz, einen Offenen Brief, in dem er die Arbeitsbedingungen an den Grundschulen kritisiert. Darin heißt es u.a.:

„Zum Auftrag der Schulen und der ergänzenden Förderung gehören Aufgaben wie Integrationsarbeit, Inklusion und kindgerechte pädagogische Arbeit. Diese müssen in einem unzumutbaren Arbeitsklima bewältigt werden und das sollte nicht mehr hingenommen werden. […] Wir Erzieher*innen sind nicht die Auslöser dieser Probleme, sondern müssen Tag für Tag damit umgehen. Seit Jahren sind diese Missstände bekannt und immer noch wird kaum an Lösungsmöglichkeiten gearbeitet. Aus diesen Gründen wundert es mich nicht, dass das Land Berlin händeringend nach pädagogischem Personal sucht.“

Der Offene Brief kann hier heruntergeladen werden.